Leitthemen

Die Leitthemen greifen aktuelle Herausforderungen für die Geographie auf und verknüpfen sie. Sie liegen bewusst ‚quer‘ zu den geographischen Teildisziplinen und betonen die intra- und interdisziplinären Analysewege und Lösungsansätze. Mit dem Verzicht auf eine Strukturierung des Programms entlang der etablierten innerfachlichen Grenzen (etwa zwischen humaner und physischer Geographie oder zwischen Schule, Wissenschaft und Praxis) und mit der Definition teilgebietsübergreifender Leitthemen möchte der Ortsausschuss den Austausch sowohl zwischen den fachlichen Communities als auch zwischen den geographischen Teilverbänden befördern. Die Unterpunkte zu den Leitthemen sind nur als Beispiele, nicht als abschließende Aufzählung zu verstehen; weitere Aspekte können und sollen behandelt werden.

  • Stadt und Land: Kontinuitäten und Konflikte
    Planetary Urbanization – Dialektiken der Zentralisierung und Peripherisierung – Recht auf Stadt – Soziale Mischung – ein brauchbares Leitbild? – Städtische Wohnungsmärkte und Segregation
  • Vernetzung und Entwicklungspfade
    Ökonomische/soziale/ökologische Veränderungen – Wissensspillover – Commodity-Chains – Netzwerkanalysen – Verflechtungen und Verkehre – Exklusion und Inklusion
  • Demographie im 21. Jahrhundert
    Bevölkerungsexplosion – Schrumpfungsräume – Infrastrukturen und Versorgungssicherung – Individualisierung und Pluralisierung – Migration
  • Umwelt und Gerechtigkeit
    Räumliche und soziale Ungleichheiten – Verteilungs-, Verfahrens-, Anerkennungsgerechtigkeit – Aktuelle Konflikte um Räume – Räume und Gesundheit
  • Landnutzungswandel und Nachhaltigkeit
    Nahrung versus Energie („Tank oder Teller“) – Ökosystemleistungen – Habitat und Landnutzung – planetare Grenzen
  • Erde: Lebensraum und Risiko
    Geoprozesse, Geopotentiale – ökologischer Fußabdruck – Klimawandel – „tipping points“ – Umweltgefahren und gefährdete Räume
  • Didaktik der Geographie
    Bildung für nachhaltige Entwicklung – kompetenzorientierter Geographieunterricht – Lehrerprofessionalität – Schule und Kartographie – Schulbuchforschung – naturwissenschaftliche Arbeitsweisen
  • Theoretische, methodische und disziplinäre Reflexion
    Geographie und Methoden – Disziplingeschichte – neue theoretische Trends/Zugänge – Geographie als digitale/technisierte Wissenschaft – Geographie in der Öffentlichkeit

Aktuelles

Der nächste DKG findet vom 30. September bis 03. Oktober 2017 in Tübingen statt.



Mit freundlicher Unterstützung von: