Fachsitzungen nach Leitthemen
Erde: Lebensraum und Risiko

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Do, 1. Okt
09:00 - 11:30
DOR24-1.406
ER-FS-05

Die Vermessung der Resilienten Stadt im Zeichen des Klimawandels und anderer Naturextreme

Die Resiliente Stadt als Leitbild im Kontext globalen Umweltwandels und lokaler Risiken: inter- und transdisziplinäre Perspektiven und quantitative wie qualitative Ansätze ihrer Vermessung
Do, 1. Okt
13:30 - 16:00
DOR24-1.406
ER-FS-27A

Stadt- und Regionalforschung in Zeiten globaler und regionaler Risiken

Demographischer, sozioökonomischer und Klimawandel stellen ländliche Regionen vor Herausforderungen hinsichtlich ihrer Raumentwicklung, die mittels einer raumbezogenen Risikoforschung genauer betrachtet werden müssen.
Do, 1. Okt
13:30 - 16:00
DOR24-1.501
ER-FS-28

Urbane Hitzevulnerabilität – neue Bewertungsmethoden, Modelle und Handlungskonzepte

Trotz zunehmender Hitzevulnerabilität in Städten fehlen bisher einheitliche Methoden zu deren Erfassung, Bewertung und Projektion. In dieser Session werden solche Methoden sowie Handlungskonzepte zur Anpassung erörtert.
Do, 1. Okt
13:30 - 16:00
DOR24-1.506
ER-FS-19A

Meilensteine und innovative Methoden in der Geomorphologie, Paläoklimatologie und Landschaftsforschung

Klassische Geländearbeit in Kombination mit moderner Datenanalyse öffnet neue Perspektiven in den Geowissenschaften, was in dieser intra- und interdisziplinären Sitzung exemplarisch betrachtet wird.
Do, 1. Okt
16:30 - 19:00
DOR24-1.406
ER-FS-27B

Stadt- und Regionalforschung in Zeiten globaler und regionaler Risiken

Demographischer, sozioökonomischer und Klimawandel stellen ländliche Regionen vor Herausforderungen hinsichtlich ihrer Raumentwicklung, die mittels einer raumbezogenen Risikoforschung genauer betrachtet werden müssen.
Do, 1. Okt
16:30 - 19:00
DOR24-1.501
ER-FS-24

Risiken des Klimawandels – naturwissenschaftliche, sozialwissenschaftliche, didaktische und integrative Perspektiven

Wie können wir mit der Unsicherheit der Auswirkungen des Klimawandels wissenschaftlich umgehen? Auf Basis des neuen Risiko-Begriffs des IPCC werden Perspektiven geographischer Forschung diskutiert.
Do, 1. Okt
16:30 - 19:00
DOR24-1.506
ER-FS-19B

Meilensteine und innovative Methoden in der Geomorphologie, Paläoklimatologie und Landschaftsforschung

Klassische Geländearbeit in Kombination mit moderner Datenanalyse öffnet neue Perspektiven in den Geowissenschaften, was in dieser intra- und interdisziplinären Sitzung exemplarisch betrachtet wird.

Freitag, 2. Oktober 2015

Fr, 2. Okt
09:00 - 11:30
HG-1072
ER-FS-01

Atmosphärische Zirkulationsdynamik klimatischer Extremereignisse

Es soll beleuchtet werden, welche Rolle die atmosphärische Zirkulation für die Entstehung, den Verlauf, die räumlichen Muster und die zeitliche Variabilität von klimatischen Extremereignissen spielt.
Fr, 2. Okt
09:00 - 11:30
DOR24-1.505
ER-FS-30

Wissensvermittlung und -nachhaltigkeit in der Geographie: Resilienz und Verwundbarkeit als Trends der Risikoforschung

Wissensvermittlung und Wissensnachhaltigkeit in der Geographie: Resilienz und Verwundbarkeit als Trends der Risikoforschung. Nutzergruppen, Wissensplattformen und Bildungsinhalte
Fr, 2. Okt
16:30 - 19:00
HG-1072
ER-FS-22

Regionale Klimamodelle in der Hydrogeographie im Klimawandel

Regionale Klimamodelle als Werkzeuge zur Modellierung der Auswirkungen des Klimawandels auf hydrogeographische Systeme
Fr, 2. Okt
16:30 - 19:00
DOR24-1.308
ER-FS-02

Augmentierte Räume - Geographie und virtuelle Erweiterung

Mit Augmented Reality (AR) wird die Geographie der realen Welt um nicht wahrnehmbare Elemente ergänzt. So wird die reale Situation vor Ort mit früheren Zuständen und zukünftigen, möglichen Entwicklungsszenarien erweitert.

Samstag, 3. Oktober 2015

Sa, 3. Okt
09:00 - 11:30
DOR24-1.204
ER-FS-13

Global environmental change and adaptation processes: the role of tipping points

The session aims at addressing a major gap in current global change research by examining tipping points not only in environmental change itself but also in the adaptation processes in response to it.
Sa, 3. Okt
09:00 - 11:30
DOR24-1.205
ER-FS-31

Rückkehr der Geopolitik? Transnationale Krisen und neue geopolitische Risikodiskurse

Die Fachsitzung thematisiert die aktuellen, teilweise gewaltorientierten Konflikte im machtvollen Spannungsfeld zwischen internationaler „Geo- und Netzwerkpolitik“ sowie die dabei zutage tretenden geopolitischen Diskurse.
Sa, 3. Okt
09:00 - 11:30
DOR24-1.405
ER-FS-21

Räumliche Analyse und Modellierung in geographischer Forschung

Quantitative Methoden und GIS als Werkzeuge für die räumliche Analyse von Geodaten werden beleuchtet hinsichtlich neuer Methodenentwicklungen und ihrer physio- und anthropogeographischen Anwendungen sowie ihres Praxisnutzens.
Sa, 3. Okt
13:30 - 16:00
DOR24-1.205
ER-FS-25

Risiko - Entwicklung - Sicherheit: Herausforderungen im 21. Jahrhundert

Die Fachsitzung diskutiert unter den globalisierten Bedingungen des 21. Jahrhunderts das spannungsvolle Verhältnis von Diskursen um Risiko, Entwicklung und Sicherheit auf theoretisch-konzeptioneller Ebene und an Beispielen.
Sa, 3. Okt
13:30 - 16:00
DOR24-1.405
ER-FS-04

Die ungesättigte Bodenzone – Steuerungsraum für Landschaftswasserhaushalt und Hochwasserentstehung

Die Fachsitzung befasst sich mit der Rolle der ungesättigten Bodenzone und des Zwischenabflusses im Landschaftswasserhaushalt von Hoch- und Mittelgebirgen und insbesondere bei der Entstehung von Hochwasserereignissen.
Sa, 3. Okt
13:30 - 16:00
DOR24-1.601
ER-FS-12

Global (Climate-) Change und Gesundheit

Die Sitzung befasst sich mit den Auswirkungen der Globalisierung auf die menschliche Gesundheit. Thematisiert werden übertragbare und nicht-übertragbare Erkrankungen vor allem durch die Folgen von veränderter Mobilität und Klimawandel.
Sa, 3. Okt
16:30 - 19:00
DOR24-1.205
ER-FS-26

Risiko, Macht und Raum

Ziel der Fachsitzung ist es, das komplexe Gefüge von Risiko, Macht und Raum in den Blick zu nehmen und gesellschaftspolitisch relevante Aspekte der geographischen Risikoforschung zu diskutieren.
Sa, 3. Okt
16:30 - 19:00
DOR24-1.503
ER-FS-10

Geoparks, Geotopschutz und Geotourismus: Risiken und widerstreitende Interessen oder Chance für Geo-Bewusstseinsbildung?

Geoparke und Geotourismus bieten vielfältige Chancen für Wertschöpfung und Bewusstseinsbildung, aber auch Risiken für den Geotopschutz. Diskutiert werden gemeinsame und divergierende Interessen sowie integrative Lösungen.
Sa, 3. Okt
16:30 - 19:00
DOR24-1.601
ER-FS-11

Gesundheit im Raum - Jahrestagung des AK Medizinische Geographie

Die AK-Sitzung ist offen für alle aktuellen Themen und Diskurse der Geographischen Gesundheitsforschung und bildet damit das breite Spektrum der geographischen Teildisziplin ab.

Sonntag, 4. Oktober 2015

So, 4. Okt
09:00 - 11:30
DOR24-1.402
ER-FS-09

Frühwarnsysteme bei Naturgefahren und –risiken

Frühwarnsysteme im Sinne einer natur- und sozialwissenschaftlichen Interaktion sind im Katastrophenmanagement von elementarer Bedeutung. Es soll herausgearbeitet werden, wie Frühwarnsysteme in der Geographie bearbeitet werden.
So, 4. Okt
09:00 - 11:30
DOR24-1.501
ER-FS-06

Energie-/Klimapolitik aus entwicklungsgeographischer Perspektive: Nord-Süd-Beziehungen & Entwicklungen im globalen Süden

Strategien der Klima- und Energiepolitik im globalen Süden, Bedeutung von Mehrebenen-Zusammenhängen und Nord-Süd-Beziehungen, länder- bzw. regionsspezifisch unterschiedliche Entwicklungspfade
So, 4. Okt
13:30 - 16:00
DOR24-1.402
ER-FS-08

Flüsse, Deltas und Klimawandel: Globaler Veränderungen in verwundbaren Räumen

Flüsse, Deltas und angrenzende Küsten werden sehr von klimabedingten Umweltveränderungen beeinträchtigt. Die Sitzung betrachtet die Auswirkungen auf gesellschaftliche Stabilität, Konflikt und Kooperation.
So, 4. Okt
16:30 - 19:00
DOR24-1.402
ER-FS-29

Wasser und Gesundheit

Die Wirkung des Wassers auf die menschliche Gesundheit ist räumlich unterschiedlich ausgeprägt. Es kann mit dem Auftreten von Krankheiten in Verbindung gebracht werden, aber auch Element der Gesundheitsförderung sein.
So, 4. Okt
16:30 - 19:00
DOR24-1.501
ER-FS-18

Konnektivität in Geo- und Mensch-Umwelt-Systemen

Auswirkungen des Globalen Umweltwandels auf Funktion und Verhalten von Geo- und Mensch-Umwelt-Systemen und die Rolle der "Konnektivität"

Aktuelles

Der nächste DKG findet vom 30. September bis 03. Oktober 2017 in Tübingen statt.



Mit freundlicher Unterstützung von: